Nachtwanderer
Nachtwanderer

Nachtwanderer

…ganz weit dort oben über mir und erzählend wie das liebevolle Flüstern der Erinnerungen an längst vergangene Zeiten.

Leise lasse ich die schwere Haustüre hinter mir ins Schloss gleiten, wenn ich mich kurz nach Mitternacht mit dem Hund zur letzten Runde durch mein kleines Dorf aufmache. Will die Stille nicht erschrecken, die gerade erst erwacht ist und sich wie ein dämpfender Schutzschleier auf Häuser, Bäume und Straßen gelegt hat. Stille, so fern jeglicher pulsierender Hektik des Tages, wenn ich mit der Dunkelheit durch die kleinen Straßen wandere.

Stille, nur begleitet vom sanften Rauschen des leichten Windes, der sich in den Blätterwipfeln der alten Bäume verfängt und ihnen tanzendes Leben einhaucht, ganz weit dort oben über mir und erzählend wie das liebevolle Flüstern der Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. Fast schon zaghaft, das kaum wahrnehmbare Klacken der Pfoten des Hundes auf dem Asphalt der Bürgersteige, von Baum zu Baum tappernd, sein Revier markierend und immer wieder innehaltend, als würden auch er der Stille der Nacht ihren Respekt zollen.

Hier und da noch ein paar erleuchtete Fenster, hinter denen Menschen und ihre Geschichten leben. Frisch, die zugleich belebende und beruhigende Luft, die ich tief einatme und die so wenig von den Gerüchen eines Tages hat. Faszinierend, dass es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt, in solchen Nächten. Dort ein imposanter Schornstein, dessen filigrane Rauchgirlanden sich ihren Weg in die Weiten des Himmels bahnen, hier eine in den Stein der Wand eingemeißelte Inschrift, die davon erzählt, wer schon vor fast hundert Jahren dieses Haus mit Leben erfüllt hat.

Alte Gaslaternen, die am Ende des Spaziergangs mit ihrem schummrig milchigem Licht den Weg nach hause weisen. Von Weitem und ganz leise dringen noch Gesprächsfetzen anderer Menschen an meine Ohren, als ich ebenso leise wieder hinter der Haustüre verschwinde, müde und zurück in meine Welt

In der Stille der Nacht.

3 Kommentare

  1. Wir freuen uns, dass Ihnen RP ONLINE gefällt! Unterstützen Sie unsere redaktionelle Arbeit – und lesen Sie den Beitrag direkt weiter. Die Impfungen in den Hausarztpraxen können wohl erst Mitte April starten. Dies verlautete nach den Beratungen der Gesundheitsminister von Bund und Ländern aus Teilnehmerkreisen. Die Corona-Lage in Deutschland wird nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel noch bis in den Sommer angespannt bleiben. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  2. stardust

    Wir freuen uns, dass Ihnen RP ONLINE gefällt! Unterstützen Sie unsere redaktionelle Arbeit – und lesen Sie den Beitrag direkt weiter. Die Impfungen in den Hausarztpraxen können wohl erst Mitte April starten. Dies verlautete nach den Beratungen der Gesundheitsminister von Bund und Ländern aus Teilnehmerkreisen. Die Corona-Lage in Deutschland wird nach Einschätzung von Bundeskanzlerin Angela Merkel noch bis in den Sommer angespannt bleiben. Alle Entwicklungen im Newsblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*